Kiez

Es werden zwei: die Verkehrsinsel am Connewitzer Kreuz wird neubepflanzt

Die Stadt Leipzig plant die Neupflanzung auf der Verkehrsinsel am Connewitzer Kreuz. Dabei soll nicht nur ein Baum neu gepflanzt werden, sondern gleich zwei. Das Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig hat die Entscheidungsfindung beschleunigt und hat heute informiert.

Anstelle der vor fast zwei Wochen abgebrannten Platane sollen jetzt zwei repräsentative Bäume, mit einer säulenförmigen Krone, gepflanzt werden. In Frage kommen zum Beispiel Pyramideneichen, aber dies muss noch entschieden werden.

Während ein Baum bereits über die Aktion “Baumstarke Stadt” mit einer Patenschaft gesichert ist, verkündete heute der Ökolöwe e.V., dass der Umweltbund die Patenschaft für den zweiten Baum übernehmen wird. Seit dem Brand am Connewitzer Kreuz standen “… wir in engem Kontakt mit der Stadt Leipzig und freuen uns nun über die tolle Nachricht!“, sagt Nico Singer, Geschäftsführer des Ökolöwen. “Für den zweiten Baum steht der Ökolöwe Pate“, so Singer weiter.

DSC01735-brand-kreuz

Eine gute und schnelle Entscheidung, auch wenn die Stadt Leipzig die Sorge hatte, dass sich ein solcher Vorfall wiederholen könnte. Die Reaktionen im Kiez in den vergangen Tagen haben aber gezeigt, dass die Connewitzer den “Anschlag” verurteilen und kein Verständnis mit dem respektlosem Umgang mit der Natur haben.

Einziger Wehrmutstropfen, die Bäume können erst im Herbst gepflanzt werden – so versicherte mir der Experte vom Umweltbund Ökolöwe e.V. – aus gartentechnischen Gründen.

PS: “Wer sich an den Kosten der Patenschaft in Höhe von 250 Euro beteiligen möchte, kann Mitglied [des Ökolöwen e.V., d.R.] werden oder einen Betrag auf das Spendenkonto einzahlen.”, so Nico Singer. Spendenkonto: Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V., GLS Gemeinschaftsbank eG, IBAN: DE46 4306 0967 0020 4214 00, Zweck: Spende für Baumpflanzung.

DSC01760-header

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.