Kiez

Streetart Gallery Vol. 8 – Graffiti in Connewitz

Es riecht nach Lackfarbe und die Location ist eine Industrieruine. Suedpol aus Connewitz organisiert einmal im Jahr einen Wettbewerb zum besten Graffiti, die Streetart Gallery. Die Plätze für die maximal 25 Teilnehmer waren nach der Veröffentlichung des Termins innerhalb von 3 Stunden vergeben, so Guntram Fischer von Suedpol.

Streetart Gallery Vol. 8 – Graffiti in Connewitz
Streetart Gallery Vol. 8 – Graffiti in Connewitz

Vergangenen Samstag (9. Mai) trafen sich auf dem ehemaligen Gelände des Thalysia-Werkes in Connewitz die Graffiti-Künstler. Ein Wettbewerb war es allerdings nicht wirklich, sondern mehr ein Treffen unter Freunden und Zeit und Raum für kreatives Arbeiten, denn legale Flächen für die Arbeiten der Sprayer sind in Leipzig rar. Genau hier setzte die Idee von Suedpol, die bei der Aktion von der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB) unterstützt wird, vor 8 Jahren an.

An diesem Nachmittag bekamen die Künstler die Gelegenheit ihre Arbeiten zu verwirklichen. Ob sie einer Gang, wie die in den Medien viel genannten RCS oder ORG angehören, spielte keine Rolle – es geht darum Freiraum zu schaffen und Gleichgesinnte zu treffen. Dabei waren Künstler, die sich noch ausprobieren, aber auch welche die teilweise von ihren Werken leben können.

Die Farbdosen und Tafeln wurden gestellt und für das Wohlbefinden gab es Grillwürste, Getränke und Musik. Damit die Arbeiten später auch sichtbar werden, montiert die LWB die Tafeln an einige ihrer Häuser.  Dazu gehören zum Beispiel die an der Ecke Kurt-Eisner-/Bernhard-Göring-Straße oder Ecke Koch-/Richard-Lehmann-Straße.

Natürlich wäre ein Wettbewerb ohne Bewertung kein Wettbewerb und so hat eine Jury bestehend aus Vertretern des Jugendhauses Leipzig, der LWB und von Urban Up Leipzig die drei besten Arbeiten ausgewählt. Die Künstler erhielten einen Wertgutschein für das Mad Flava im Werk II.

Die prämierten Arbeiten.

Impressionen Streetart Gallery Vol. 8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.