Kiez

Silvesternacht in Connewitz 2014/2015

Nach einem “Aufruf zur Gewalt”, der konkret 50 Ziele in Leipzig und Connewitz aufführte, hatte die Polizei einen nicht weiter beschriebenen Kontrollbereich in der Silvesternacht für Leipzig angekündigt.

Als die meisten Silvesterpartys noch vorbereitet wurden, bereiteten sich in Connewitz im Laufe des 31. Dezembers auch, fast schon “tradtionell”, mehrere Einsatzkräfte der Polizei auf den Abend vor. Auf Twitter fanden sich bereits am Vormittag Berichte von bereitgestellten Wasserwerfern und Räumungsfahrzeugen der Polizei in der Arthur-Hoffmann-Straße. Am Abend wurde das Connewitzer Kreuz weiträumig für den Verkehr gesperrt.

Silvester 2014 Zugang Connewitz

Am Connewitzer Kreuz feierten die Menschen um Mitternacht mit der üblichen Ballerei in das neue Jahr.

Kurz vor 1 Uhr formierte sich eine spontane Demonstration mit der Botschaft “Nationalismus raus aus den Köpfen” und “Still Fighting – Fortress Europe” Richtung Wiedebachplatz. Nach einer kurzen Runde durch das Viertel, als die Demonstranten den Weg zurück zum Connewitzer Kreuz nehmen wollten, stoppte die Bereitschaftpolizei den Zug in der Wolfgang-Heinze-Straße. Nach Aussagen der Polizei wurde der Aufzug als gewalttätig eingestuft, als Flaschen und Böller von den Demonstrierenden geworfen wurden. Daraufhin wurde der Aufzug aufgelöst. Es gab drei Festnahmen – sie wurden bald wieder entlassen. Die Polizei lobte in der Folge ihr Einsatzkonzept der Deeskalation.

Insgesamt verlief der Abend aber ruhig. Auch wurden keine Sachbeschädigungen im Stadtgebiet im Zusammenhang mit dem “Aufruf zur Gewalt” bekannt. Gegen 3 Uhr war alles wieder aufgeräumt und der Verkehr rollte wieder über das Connewitzer Kreuz. Die Straßenbahnen fuhren allerdings erst wieder nach 4 Uhr auf der gewohnten Streckenführung.

Fotos von der Demonstration in Connewitz in der Silvesternacht sind auf Facebook online gestellt von strassenstriche.net.

 

 Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.