Kiez

“Think about Urban Art” – Graffiti und buntes Connewitz in der Scheffelstraße

Projekt "Think about Urban Art" in Connewitz

4 Tage, 23 Künstler, 80 Meter Bauzaun, 270 Dosen, viele ehrenamtliche Helfer … und Connewitz ist wieder ein Stück bunter. Ecke Kochstraße und Scheffelstraße haben sich letztes Wochenende Graffiti-Künstler getroffen, um einen 80 Meter langen Bauzaun zu verschönern.

Projekt "Think about Urban Art" in Connewitz
Projekt “Think about Urban Art” in Connewitz – Foto: Sebastian Drechsel (Graffitiverein e.V.)

Organisiert wurde die Aktion vom Graffitiverein e.V. aus Connewitz. Die Idee: die Nachbarschaft soll für die unterschiedlichen Motivationen der Sprayer sensibilisiert werden. “Wir wollen, dass die lokalen Sprüher ihr Viertel auf legalem Weg selbst mit gestalten können”, so Sebastian Drechsel vom Graffitiverein.

Das Projekt  “Think about Urban Art” ist in drei Phasen umgesetzt worden. Am Anfang stand das Konzept, dass gemeinsam in einer Writers-Corner im Graffitishop Mad Flava diskutiert und entwickelt wurde. In der Folge wurde der Bauzaun aufwendig zur Gestaltung vorbereitet. Dann wurde gesprayt. Ganz nach dem Song Kling, Klang von Keimzeit Graffitis machen graue Wände lebendig” ist der triste Bauzaun jetzt bunt.

In der letzten Phase kommen die Sprayer in einem Film selbst zu Wort und erklären, was Graffiti für sie bedeutet. Der Film soll laut dem Graffitiverein noch vor Weihnachten fertig werden – seid gespannt.

Das Projekt wurde finanziert: vom Kulturamt Leipzig, der Baywobau Baubetreuung GmbH und vom Graffitiverein e.V.

Übrigens: hinter dem Zaun sollen auf dem ehemaligen Thalysia Fabrikgelände neue Wohnungen für Familien entstehen. Die Baywobau hat bereits einen entsprechenden Bauantrag gestellt. Die Arbeiten sollen Anfang 2015 beginnen. Aber das ist eine neue Geschichte aus Connewitz.

Fotogalerie: Projekt “Think about Urban Art” in Connewitz – Fotos: Sebastian Drechsel (Graffitiverein e.V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.