Kiez

Bausstelle Bornaische Straße verursacht Schlafstörung

Baustelle Bornaische Straße und Nachtarbeiten (Foto: Stephan Berger)

Seit Mitte Januar werden in der Bornaischen Straße Löcher gebohrt. Für die Arbeiten ist die Stadt Leipzig verantwortlich, die gemeinsam mit den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) und den Wasserwerken ab Sommer 2018 die Bornaischen Straße weiter sanieren wollen.

Aber warum muss dafür ausgerechnet in der Nacht gebohrt und gehämmert werden?

Viele der Bohrpunkte sind im Bereich der Gleisanlagen vorgesehen. Wenn die Straßenbahn fährt, kann nicht gearbeitet werden. Der Abschnitt zwischen Ecksteinstraße und Wiedebachplatz hätte für den Straßenbahn- und anderen Fahrverkehr gesperrt werden müssen, so die Behörde. Entscheidungen zu Sperrungen trifft eine Kommission. In dieser arbeiten neben Mitarbeitern des Verkehrs- und Tiefbauamtes und des Ordnungsamtes auch Vertreter der Polizeidirektion und der Leipziger Verkehrsbetriebe mit und diese entschied:

Die Variante [der Vollsperrung] wurde im Sinne der Verhältnismäßigkeit verworfen. 

Die Alternative für die Arbeiten ist die Zeit, in der Straßenbahnen nicht fahren: NACHTS!

Im Übrigen werden ab August 2018 die Umbauarbeiten der Bornaischen Straße in diesem Bereich beginnen. Dann wird es sehr wahrscheinlich neben dem Lärm auch noch Sperrungen geben.

In diesem Sinne: Versucht gut zu schlafen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.